Rückenschmerzen ohne Kortison behandeln

Kortisonfreie Wirbelsäulentherapie

Wenn der Rücken schmerzt, die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist und andere Beschwerden entstehen, ist eine rasche Wirbelsäulentherapie ratsam. Eine Wirbelsäulenoperation ist dabei in den seltensten Fällen notwendig. In vielen Fällen behandeln wir chronische und akute Verletzungen des Bewegungsapparates erfolgreich konservativ. Einen sehr großen Stellenwert nimmt dabei die kortisonfreie Wirbelsäulentherapie mit Eigenblut (Platelet Rich Plasma – PRP) ein. Häufig wird hierfür auch synonym der Begriff ACP-Therapie verwendet (Autologous Conditioned Plasma), die eine spezielle Behandlungsform der PRP-Therapie darstellt und den körpereigenen Heilungs- und Regenerationsprozess verstärkt sowie Schmerzverlauf und Beweglichkeit verbessert. Ein Grund, weshalb die PRP-Therapie mit ACP nicht nur zur schnellen Regeneration von Profisportlern eingesetzt wird, sondern auch als innovativste Therapie bei Arthrose, chronischen Rückenschmerzen, Bandscheibendegeneration und Gelenkinstabilitäten gilt.

Platelet Rich Plasma (PRP) mit Autologous Conditioned Plasma (ACP)

Die Platelet Rich Plasma Therapie (PRP) mit Autologous Conditioned Plasma (ACP) ist eine nicht operative Behandlungsmöglichkeit, die Schmerzen lindert und stark entzündungshemmend wirkt.  Gewonnen wird PRP mit ACP aus körpereigenem Blut, das aus der Vene entnommen und anschließend für die Behandlung aufbereitet wird. Hierbei wird das entnommene Blut in einer speziellen Zentrifuge in seine Blutbestandteile zerlegt. Es entstehen die Enzelbestandteile Erythrozyten, Thrombozytenarmes Plasma (PPP) und Thrombozytenreiches Plasma. Das für die Behandlung von Schmerzen und Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzte Thrombozytenreiche Plasma hat einen hohen Gehalt an wachstumsfördernden und entzündungshemmenden Faktoren haben. Durch diese Doppelfunktion wirkt PRP mit ACP zweifach:

  1. Es verringert eine bestehende Entzündung und wirkt dadurch ähnlich wie ein Kortison – ganz ohne Nebenwirkungen.
  2. Es wirkt gewebeheilend und regenerierend, wodurch beschädigte Gelenke und Gewebestrukturen sich wieder aufbauen können.

Erfolge von PRP mit ACP

Platelet Rich Plasma (PRP) mit Autologous Conditioned Plasma (ACP) ist eine der modernsten und  effektivsten Behandlungen bei Schmerzen und Erkrankungen des Bewegungsapparates. Bekannt wurde die Methode besonders durch den Profisport, in dem viele verletzte Athleten durch eine PRP-Behandlung mit ACP sehr schnell wieder zum gewohnten Leistungsniveau zurück finden – ganz ohne den Einsatz von Kortison oder anderen potentiell schädigenden Substanzen. Erfolge, von denen bei ECOM® Excellent Center of Medicine auch Nicht-Profisportler in der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates profitieren.

Wirbelsäulenbeschwerden mit Eigenblut behandeln

Jeder Mensch hat seine Schwachstelle – bei rund 80% der Bevölkerung ist dies der Rücken. Die Gründe sind vielfältig und reichen von Bandscheibenvorfall bis hin zu  degenerativen Veränderungen der Wirbelgelenke. Nicht alle Menschen entwickeln dabei sofort Schmerzen. Diese entstehen in vielen Fällen verzögert und entstehen durch Entzündungen an gequetschten Nerven oder betroffenen Wirbelgelenken. Bei chronischen Schmerzen der Wirbelsäule bleibt der Nerv oder das betroffene Wirbelgelenk durchgehend entzündet.

Etablierte Entzündungshemmer sollen das Problem Rückenschmerzen  dann lösen.  Unberücksichtigt bleibt dabei jedoch, dass Entzündungshemmer bei häufiger Einnahme Leber, Nieren und Verdauungssystem schädigen und dadurch neue Beschwerden hervorrufen können. Entzündungshemmende Kortisoninjektionen sind mit weiteren Nebenwirkungen verbunden und sollten daher nicht öfter als 3 Mal pro Jahr durchgeführt werden.

Platelet Rich Plasma (PRP) mit Autologous Conditioned Plasma (ACP) bietet hier einen neuen, innovativen Therapieansatz: Denn PRP mit ACP zeigt die Vorteile der entzündungshemmenden Eigenschaften des Kortisons ganz ohne die Nachteile der Nebenwirkung bisheriger Therapien.

Beratung und Kontakt

Sie haben noch Fragen zu Platelet Rich Plasma (PRP) mit Autologous Conditioned Plasma (ACP)? Gerne informieren unsere langjährig erfahrenen Wirbelsäulenspezialisten Sie individuell und persönlich. Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!